von
(Kommentare: 0)

Erste Tischtennis Mannschaft steigt ab

Die Mannen um Kapitän Matthias Richter mussten am Samstag mit den Mannschaften vom VfR Laberweinting und SC Eching um dem den Verbleib in der Herren – Bezirksliga spielen. Der erste Gegner an dem Tag war VfR Laberweinting.

Dieses Spiel hielt, was es versprach: Mit 9:7 in den Spielen und 33:28 in den Sätzen gewannen die Akteure vom DJK SV Adlkofen ihr Heimspiel in der Herren Bezirksliga Gruppe 2 Isar (Bayerischer TTV - Oberbayern-Nord) - Relegation gegen den VfR Laberweinting. 3 Stunden lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe das Doppel Bruckmayer / Ulmer den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Die Heimmannschaft profitierte auch davon, dass die Gäste in ihrem 1. Saisonspiel mit einem Ersatzspieler antreten mussten.

Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Bruckmayer / Ulmer hatten ihre Gegner Wiethaler / Kirchmayer beim deutlichen Sieg in drei Sätzen komplett im Griff. Hirsch / Spitzer hatten daraufhin gegen Hagn / Zellner bei ihrer Drei-Satz-Niederlage kaum eine Chance. Bis in den letzten Durchgang ging das Doppel zwischen Meier / Richter und Berleb / Wiethaler, das Meier / Richter letztendlich für sich auf der Habenseite entscheiden konnten. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Bällen Unterschied zeigt, wie eng umkämpft das Doppel insgesamt war.

Nach den anfänglichen Paarungen gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Stefan Bruckmayer beim letztendlich klaren 0:3 gegen Michael Hagn. Mit 11:8, 11:9, 9:11, 16:14 gewann danach Roland Ulmer gegen Peter Wiethaler und gab dabei nur einen Satz her. Beim Stand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Nach anfänglichem Satzrückstand konnte Albrecht Hirsch die Partie gegen Simon Berleb noch in vier Sätzen, also mit 3:1 für sich entscheiden. Harald Spitzer versäumte es im Anschluss indes mit einem 4:11, 8:11, 11:9, 7:11 gegen Matthias Zellner, einen Punkt für sein Team zu erringen. Bei einem Spielstand von 4:3 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Beim 3:1-Erfolg von Aeneas Meier gegen Manfred Kirchmayer ging nur Satz 1 verloren. Wenig Gegenwehr leistete anschließend Matthias Richter bei nseiner Drei-Satz-Niederlage gegen Manuel Wiethaler.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:4. Stefan Bruckmayer hatte derweil gegen Peter Wiethaler bei seinem 3:0 jedoch keine Schwierigkeiten. Nur einen Satz verlor Roland Ulmer bei seinem Sieg gegen Michael Hagn und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Albrecht Hirsch überzeugte im Match gegen Matthias Zellner, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit ein Punkt auf der
Habenseite für die Heimmannschaft bedeutete. Mittlerweile stand es damit 8:4. Bei der Vier-SatzNiederlage gegen Simon Berleb hatte Harald Spitzer nur im ersten Satz eine Chance. Knapp an einem Sieg vorbei schlitterte Aeneas Meier nach einer Führung mit zwei Sätzen Vorsprung gegen Manuel Wiethaler. Am Ende gewann jedoch der Gast noch im Entscheidungsdurchgang.

Einen langen Atem hatten die Spieler im zweiten Satz, der insgesamt 36 Punkte umfasste. Es war ein langes Spiel, bis Matthias Richter seine 2:3-Niederlage gegen Manfred Kirchmayer quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Spiel gegen Hagn / Zellner zunächst nicht gut aus, so gewannen Bruckmayer / Ulmer im Anschluss die Folgesätze und
damit die gesamte Partie. Damit war der 9. Punkt für den DJK SV Adlkofen im Kasten.

Nach diesem Erfolg heißt es für den DJK SV Adlkofen nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen den SC Eching möglichst erneut positiv zu gestalten.

Als nächstes Spiel in der Relegationsrunde war der VfR Laberweinting gegen den SC Eching angesetzt. Auch dieses Spiel dauerte 3 Stunden ehe das Ergebnis feststand. Am Ende endete diese Begegnung Unentschieden und für die Adlkofener war klar, im nächsten Spiel gegen Eching muss mindesten ein Unentschieden her.

Die lange Pause war aber für die Spieler Adlkofen kein Vorteil. Die Gäste entführten bei ihrem 9:3-Erfolg dabei die Punkte nach ca. 2 Stunden relativ sicher. Den Siegpunkt erzielte Felix Dorner. Garant für den Sieg im Auswärtsspiel waren Dorner und Göppel, die in allen Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben.

Nach dieser Niederlage steht nun der Abstieg in die Bezirksklasse A fest. Bemerkenswert und positiv war aus Adlkofener Sicht die Zuschauer, die zu dieser Veranstaltung in die Halle kamen um ihre Mannschaft zu unterstützen. Dafür bedanken sich die Spieler um Mannschaftskapitän Matthias Richter und Abteilungsleiter Roland Ulmer recht herzlich.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 2 und 6?

DJK-SV Adlkofen

Der DJK-SV Adlkofen e.V. (gegründet 1961) ist ein gemeinnütziger Verein mit ca. 900 Mitgliedern und besteht seit 55 Jahren.

KONTAKTDATEN

DJK-SV ADLKOFEN
Himmelreich 46
84166 Adlkofen

08707-1060

Social Media

Besuch uns doch mal auf unseren Social Media Plattformen. Wir würden uns freuen.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close